Gemeinsame Erklärung der globalen Jugend zur Menschenrechtskrise in Myanmar

Gemeinsame Erklärung der weltweiten Zivilgesellschaft und Jugend zur Menschenrechtskrise in Myanmar

Teilnehmende Organisationen

SEOUL, REPUBLIC OF KOREA , May 5, 2021 /EINPresswire.com/ — In einer gemeinsamen Erklärung schlossen sich 249 Jugendorganisationen mit 1,7 Millionen Mitgliedern aus 65 Ländern zusammen, um sich für friedliche Lösungen zur Menschenrechtskrise in Myanmar auszusprechen. Durch diese „Gemeinsame Erklärung der globalen Jugend und Zivilgesellschaft zur Menschenrechtskrise in Myanmar“ streben Jugendorganisationen nach internationaler Zusammenarbeit, um die kollektive Stimme für die Suche nach Lösungen durch Gespräche zwischen den Interessengruppen des Landes zu stärken.

„Wir fordern das Staatsoberhaupt jedes Landes und die internationale Gemeinschaft dazu auf, aktiv friedliche Maßnahmen zu ergreifen, um das Leben der Bürger Myanmars zu schützen. […] Wir fordern die Menschen und Medien weltweit auf, ihre Stimmen zu erheben, um friedliche Lösungen für die aktuelle Krise zu finden.“, heißt es laut der gemeinsamen Erklärung.

Dabei wurde hervorgehoben, dass die globale Jugend „sich für die Beendigung von Konflikten, die Bekämpfung von Gewalt und die Schaffung eines nachhaltigen Friedens durch die Jugenderklärung der Vereinten Nationen von 2018 einsetzt“. Herr Mainza M Hiyamwa, Vorsitzender des Chosen Generation Youth Club Solwezi (CGYC) in Sambia, sagte: „Die Vereinten Nationen und die internationale Gesellschaft sind die Hauptsäulen von Frieden und Sicherheit, Menschenrechten und Entwicklung. Es ist umso wichtiger, dass wir Zugang zu Informationen über jegliche Themen erhalten, die die Menschen in Myanmar betreffen, und diese verbreiten. Auf diese Weise würde ein größerer Einfluss erzielt werden und es würde zur Wiederherstellung des Friedens, zur Förderung der Menschenrechte und zur Entwicklung des Landes beitragen.“

Aufgrund der kontinuierlich auftretenden Todesfälle und Verletzungen in Myanmar, angesichts der gegenwärtigen Blockade der Gegenmaßnahmen, die zur Lösung der humanitären Krise beitragen sollen, wurde diese globale Bewegung von Jugendorganisationen von der International Peace Youth Group geleitet (IPYG), einer Mitgliedsorganisation von Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light (HWPL). HWPL ist eine Friedensorganisation, die beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen registriert ist.

Diese gemeinsame Erklärung wurde an internationale Organisationen, Regierungen und Organisationen der Zivilgesellschaft sowie den Generalsekretär der Vereinten Nationen übermittelt.

D. Hoffmann
HWPL
+49 1522 5946068
email us here

Related posts

Leave a Comment